Das Jahr 1957

Teilnahme an einer Tagung in Haldewang

Die WW Krumbach wurde in der Folgezeit durch die Polizei auch zur Bergung Ertrunkener eingesetzt, z.B. 08.07.1957 Bergung einer Leiche aus dem Günzkanal auf der Gemeindeflur von Ellzee

Ausrüstung

In der Folgezeit wurden aber auch wieder entscheidende Erfolge verzeichnet. So war in den Mittelschwäbischen Nachrichten vom 11. Aug. 1959 folgendes zu lesen: „Krumbacher Stadtnotizen“, vor dem Ertrinken gerettet

Erster-Wachdienst-am-Kanal-Sperling-FothLanger-Strobel-Kneup-Lachenmayer-Drobny

Krumbach. Angehörige der Wasserwacht, die am Günzkanal bei Oberegg im Wasserrettungsdienst eingesetzt waren, retteten am Sonntag eine 48jährige Frau vor dem sicheren Tode des Ertrinkens. – Eine Rettung gelang einem Angehörigen der Wasserwacht vor etwa 14 Tagen im Ingstetter Weiher. Hier wäre ein 14jähriger, des Schwimmens unkundiger Junge ohne das Eingreifen des Wasserwachtmannes ertrunken.

Strobel-Gleich-Kneup-im-Boot

Ankunft des neuen Rettungsbootes aus Würzburg 28.06.1957

Wachdienst-Oberegg

Wachdienst mit dem ersten Boot der Ortsgruppe (Holzkahn)

Strobel-Mach-Kneup-Gleich-im-Boot