SAN-Dienst Mindelstechen: Georg, Max, Sebastian und Hagen

Traditionell waren wir wieder für die Absicherung des Mindelstechens – eigentlich ein Mindelschlagen – zuständig. Sieben Mannschaften kämpften um den Titel. Langgediente Profis trafen hier auf absolute Neulinge. Das konnte man schon bei der Vorstellung der Mannschaften sehen. Manche zitterten sich so über den Maibaum, dass sie gar keinen Gegner brauchten, um das Gleichgewicht zu verlieren. Die Fußballer wurden wohl etwas spät auf den Wettkampf vorbereitet: der Tausch des grünen  Rasens gegen einen schlüpfrigen Maibaum behagte ihnen sichtlich nicht.

Max und Sebastian passten auf, damit niemand verloren ging

Die Stürze in die Mindel gingen alle glimpflich aus, so dass wir einen ruhigen und kurzweiligen Dienst hatten.

Die einzige Damenmannschaft machte die Männer reihenweise nass
Leider gab es keine Haltungsnoten
Dieser Beitrag wurde unter Allgemein veröffentlicht. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Schreibe einen Kommentar