Am Sonntag haben ca. 75 Teilnehmer den jeweils schnellsten Schwimmer der WW-Ortsgruppen aus Günzburg, Krumbach und Thannhausen ermittelt. Die jüngsten Teilnehmer eröffneten mit dem Brustschwimmen. Mit Feuereifer waren die 7 bis 9 Jährigen dabei, die 25m so schnell wie möglich zu absolvieren. Danach ging es Schlag auf Schlag: Freistil, Rücken und Flossen folgten. Mit dem Alter wuchsen auch die Streckenlängen.

Der Maui-Cup wurde heuer in einer abgewandelten Form ausgetragen. Elemente aus dem Rettungsschwimmen wurden eingebaut. Die Krumbacher jedenfalls „fremdelten“ mit dieser neuen Form, so dass die Ortsgruppe Thannhausen diesen Wettbewerb mehr oder weniger unter sich ausschwamm. Vielleicht war früher nicht alles schlechter…

Komplizierter als gedacht: der neue Maui-Cup

Wieder stärker als die letzten Jahre traten die Günzburger auf: ein deutlich größeres Teilnehmerfeld führte auch zu mehr Podestplätzen.

Unangefochten in Ihrer Altersklasse waren wie im letzten Jahr Victoria Bendek aus Thannhausen und Maximilian Rittirsch aus Krumbach. Sie gewannen alle ihre Läufe. Zum Einstand in die Stufe IV (Männer ab 16) stellte Maximilian zwei Abteilungsrekorde über 100m Freistil und Rücken auf.

Victoria Benedek dominierte die Damen der Stufe III
Abteilungsrekorde in Freistil und Rücken: Maximilian Rittirsch
Dieser Beitrag wurde unter Allgemein veröffentlicht. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.