Zeitungsberichte 2002

Bericht am 05.12.2002 in den Mittelschwäbischen Nachrichten


Bericht am 10.08.2002 in den Mittelschwäbischen Nachrichten


Bericht am 08.05.2002 in den Mittelschwäbischen Nachrichten

Abtauchen in kühle Fluten

Froschmänner bewältigen Drei-Kilometer-Rundkurs

Krumbach (k).

Schauplatz Oberrieder Weiher: Während sich am Ufer des Badesees Spaziergänger und Zaungäste (zufolge spätwinterlicher Wetterkapriolen) noch mit Wintermantel und Schal bekleidet eingefunden haben und vor sich hinfrösteln, bereiten sich Aktive der Wasserwacht auf ihre erste Begegnung mit dem „kühlen Nass“ vor. Kenner wissen, dass nun das „Georg-Uhl-Gedächtnisschwimmen“ 2002 angesagt ist.

Zum 19. Male ist von der Wasserwacht Krumbach diese Winter-Schwimm-Veranstaltung ausgerichtet worden, zur Erinnerung an den früheren WW-Abteilungsleiter Georg Uhl, der bei einer Dienstfahrt tödlich verunglückt ist. Teilnehmer aus allen Richtungen des Bundesgebietes waren angereist und machten sich zum „Wassergang“ fertig, interessiert beobachtet von vielen Besuchern und Gästen, darunter die Bürgermeister Winkler und Rothermel aus Krumbach sowie Lecheler und Wohlhöfler aus Breitenthal, BRK-Kreisgeschäftsführer Werner Tophofen und WW-Ehrenmitglied Georg Kneup.

In ihren Grußworten verwiesen der Technische Leiter der Krumbacher Wasserwacht, Manfred Scherer, wie auch der Schirmherr der Veranstaltung, BRK-Kreisvorsitzender Georg Winkler, auf Sinn und Motivation der Schwimmveranstaltung, die nicht zuletzt als Konditionstraining der Rettungsschwimmer gewertet werden darf.

Alsdann gingen die Schnorchler und Froschmänner (darunter auch „Badenixen“) an den Start des Drei-Kilometer-Rundkurses um den Oberrieder Weiher, abgesichert und begleitet von den Aktiven der WW-Schnelleinsatzgruppe und der Kameraden der Feuerwehren aus Krumbach und Burtenbach.

Nach dem „Abtauchen in die kühlen Fluten des Oberrieder Weihers“ stand am Ende der Tour fest, dass Jürgen Müller, Aktiver der Wasserwacht Krumbach, als schnellster Schwimmer im Siegerprotokoll festgeschrieben werden konnte. Ihm folgte Florian Kratz (Wasserwacht Kaufbeuren). Bei der Siegerehrung durch Manfred Scherer und Anita Klaußer konnte ferner die benachbarte WW-Ortsgruppe Thannhausen den von der Stadt Krumbach gestifteten Wanderpokal mit nach Hause nehmen, da sie die meisten Teilnehmer ins Rennen geschickt hatte.

Nach diesem erfolgreichen Härtetest bereiten sich die Krumbacher Rettungsschwimmer der Wasserwacht im Roten Kreuz nun konzentriert auf ihre bevorstehenden Wachdienste im Krumbacher Freibad und am Oberrieder Weiher vor.


Bericht am 30.04.2002 in den Mittelschwäbischen Nachrichten


Bericht am 27.04.2002 in den Mittelschwäbischen Nachrichten

Wasserwachtler tauchen unter

Das diesjährige Georg-Uhl-Gedächtnisschwimmen führt die Wasserwacht Krumbach
am morgigen Sonntag, 28. April, ab 14 Uhr am Oberrieder Weiher durch.
Wasserwacht-Schwimmer sowie Froschmänner und Taucher begeben sich
auf einen ca. drei Kilometer langen Rundkurs.
Die Ortsgruppe mit der größten Teilnehmerzahl erhält den von der
Stadt Krumbach gestifteten Wanderpokal


Bericht am 04.01.2002 in den Mittelschwäbischen Nachrichten