Zeitungsberichte 2014

Bericht am 29.12.2014 in den Mittelschwäbischen Nachrichten


Bericht am 24.12.2014 in den Mittelschwäbischen Nachrichten


Bericht am 23.12.2014 im Extra


Bericht am 17.09.2014 im Extra


Bericht am 13.09.2014 in den Mittelschwäbischen Nachrichten


Bericht am 10.09.2014 in den Mittelschwäbischen Nachrichten


Bericht am 02.09.2014 in den Mittelschwäbischen Nachrichten


Bericht am 01.09.2014 in den Mittelschwäbischen Nachrichten

Dieser Zeitungsbericht ist als pdf Datei abrufbar wenn sie darauf klicken


Bericht am 20.08.2014 im Extra


Bericht am 23.06.2014 in den Mittelschwäbischen Nachrichten


Im letzten Trockentraining machte sich die Krumbacher Wasserwacht Jugend auf, um die in der benachbarten Garage stationierte Bereitschaft Krumbach zu besichtigten. Hierbei erlangten die Kinder einen fundierten Einblick in die Arbeit der Bereitschaft sowie in deren Ausstattung. So durften die Kinder die Fahrzeuge der Bereitschaft inspizieren und die Mitglieder mit Fragen löchern. Das Highlight der Führung kam gegen Schluss, als jeder einmal mit dem Einsatz-LKW der Krumbacher Bereitschaft eine Runde mitfahren durfte. Besonderer Dank gilt hierbei dem Bereitschaftsleiter, Josef Mörz und dem SEG-Leiter, Alexander Faith für ihre Geduld und Ausdauer ihr Wissen an den „Mann“ bzw. an die Kinder zu bringen.


Bericht vom 26.05.2014

An einem Samstagabend machten sich 12 Mitglieder der Wasserwacht Krumbach auf die Rettungsleitstelle Donau-Iller (Notrufnummer 112) in Krumbach zu besichtigen. Neben einer spannenden Präsentation über Fakten und Zahlen der Einsätze, wurde den Teilnehmern der Ablauf der Alarmierung und Koordinierung eingehender Einsätze im Landkreis Günzburg, Neu-Ulm, Unterallgäu und der Stadt Memmingen gezeigt. Außerdem durften sie mit der Einsatzleitsoftware verschiedene Einsatzszenarien durchspielen. Ein besonderer Dank geht an Nico Harder, dem Leiter der Besichtigung


Bericht vom 22.05.2014

Beim Fußballspielen: 23-Jähriger rutscht in Baggersee und ertrinkt

Nach den ersten Ermittlungen der Polizei hatten die Freunde auf einer Wiese
Fußball gespielt, die an das Gewässer grenzt. Abgetrennt wird es von Gebüsch –
dorthin war offenbar der Ball geflogen. Der 23-Jährige aus einer Wohngruppe des
Ringeisen-Werks rannte nach. Dabei rutschte er ab und fiel ins Wasser.
Die anderen drei Freunde versuchten ihn zu retten, was aber nicht gelang. Sofort
setzten sie mit dem Handy einen Notruf ab, der um 21.12 Uhr bei der Polizei
einging. Einer der Freunde postierte sich an der Straße, um den eintreffenden
Rettungskräften den Weg zu zeigen.
„Was die drei mutigen jungen Männer gemacht haben, war eine riesige Leistung“,
lobte Andrea Berchtold vom Kriseninterventionsteam des Roten Kreuzes. „Sie
haben in der schwierigen Situation richtig reagiert.“ Oft reagierten Beteiligte
in einem Notfall anders – der Schock lähmt sie und verhindert sachliche Handlungsketten.


Bericht am 17.04.2014 in den Mittelschwäbischen Nachrichten


Bericht am 18.03.2014 im Extra

Dieser Zeitungsbericht ist als pdf Datei abrufbar wenn sie darauf klicken.


Bericht am 14.03.2014 in den Mittelschwäbischen Nachrichten

Dieser Zeitungsbericht ist als pdf Datei abrufbar wenn sie darauf klicken.


Bericht am 03.01.2014 in den Mittelschwäbischen Nachrichten


Bericht am 02.01.2014 in den Mittelschwäbischen Nachrichten

Dieser Zeitungsbericht ist als pdf Datei abrufbar wenn sie darauf klicken.