Wetterbedingt hat sich ein kleiner Teil der Vorstandschaft im Urlaub die 2. Zwieseler Rettungstage angesehen. Dort präsentierten sich einige BOS-Organisationen (u. a. Polizei, Feuerwehr, Grenzschutz, Bergwacht) und ausrüstende Firmen. Auch die Wasserwacht Zwiesel hatte einen Stand, an dem sie Ihre Ausrüstung dem Publikum zeigte und sich den Fragen der Besucher stellte. Natürlich haben wir mit den Kollegen vor Ort gesprochen und uns erkundigt, was für Ausrüstung sie benutzen, wie viele und welche Einsätze sie haben. Dabei hat sich herausgestellt, dass jede Ortsgruppe mit ähnlichen Problemen zu kämpfen hat. Vor allem die zentrale Materialbeschaffung gibt immer wieder Rätsel auf. Damit sind wir im BRK aber nicht allein: ein paar Stände weiter beim Grenzschutz können sie ähnlich gute Geschichten erzählen…

 

Die Rettungstage wurden abgerundet durch einige sehenswerte Vorführungen der Feuerwehr, der Polizei (sehr beeindruckend waren die Diensthunde) und des Rettungsdienstes.

 

Insgesamt hat die Veranstaltung bei uns einen guten Eindruck hinterlassen. Vielleicht wäre das auch für uns und die anderen Krumbacher Hilfsorganisationen die Möglichkeit, uns der Öffentlichkeit zu präsentieren und für unsere Arbeit zu werben.

Dieser Beitrag wurde unter Allgemein veröffentlicht. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Schreibe einen Kommentar