Sanitätsdienst

Kein eigener Fachdienst, dennoch eine wichtige Aufgabe der Wasserwacht – der Sanitätsdienst.

Die Verbreitung von Schwimmkenntnissen wird heute schon in der Grundschule gefördert, so dass glücklicherweise die Anzahl von Menschen die vor dem Ertrinken gerettet werden müssen trotz der stetig steigenden Anzahl von Wassersport-Begeisterten zurück geht. Dagegen steigt die Zahl der Hilfe-Leistungen an Land jährlich an – das reicht von der Versorgung kleiner Schnittverletzungen durch Glassscherben bis zur Wiederbelebung von Patienten mit Kreislaufstillstand – auch in unserer Ortsgruppe sind ab diesem Jahr sogar schon Elektroschockgeräte, sog. Defibrilatoren, im Einsatz – natürlich nur durch entsprechend geschultes Personal!

Die Ausbildung vieler Wasserwacht’ler entspricht den Anforderungen des bayerischen Rettungsdienstgesetzes und somit ist ein Teil von Ihnen zusätzlich im Landrettungsdienst des BRK tätig.