Wie im letzten Jahr lieferten sich die Aktiven aus Krumbach im Rahmen des 29. Abteilungsschwimmens der Kreiswasserwacht Günzburg ein spannendes Rennen mit den Kameraden aus Thannhausen.  Eigentlich ist der Schwimmwettbewerb ein Leistungsvergleich der Kinder und Jugendlichen aus den einzelnen Ortsgruppen. Aber im Maui-Cup, einem Staffelwettbewerb, wollen es die alten Hasen noch einmal so richtig wissen, wo der Hammer hängt. Nach einem spannenden Wettkampf, in dem die Führung hin und her wogte, entschieden die Krumbacher mit einem Vorsprung von 0,81 sek. das Rennen  in einem Herzschlagfinale für sich. Aber ehrlich: die Bahn hätte keine 10m länger sein dürfen…

Bei den Jugendlichen entschieden Victoria Benedikt (Thannhausen) und Maximilian Rittirsch (Krumbach) alle Läufe für sich und gewannen jeweils mit großem Vorsprung in ihrer Altersklasse.

Die kleinsten Teilnehmer waren gerade 6 Jahre alt, als sie das erste Mal Wettkampfluft schnupperten. Mit Freude und Eifer waren die Kinder dabei, auch wenn vor lauter Aufregung mancher schon nach der halben Strecke das Becken verlassen wollte.

Jedenfalls hat es allen großen Spaß gemacht und wir freuen uns schon auf ein Wiedersehen im nächsten Jahr.

Dieser Beitrag wurde unter Allgemein veröffentlicht. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.